Raumkonzept-Homestory: Der Daddy – Beef.Buns.Burgers Umgesetzt! #4 – Mut zur Farbe: Edler Putz für die Wände

Raumkonzept-Homestory:
Der Daddy – Beef.Buns.­BurgerS

Umgesetzt! #4: Mut zur Farbe: Edler Putz für die Wände

In unserer Raumkonzept-Reihe „Umgesetzt!“ nehmen wir euch heute mit zum Daddy, der mit seinen Beef, Buns und Burgern ganz Trier verzaubert hat. Und obendrein ein Händchen für coole Ästhetik hat. Die perfekten Voraussetzungen also für ein neues Raumkonzept-Projekt.

GOLD-KALKPUTZ

Gold Putz

Sie möchten Ihre  Vierwände mit Gold-Kalkputz ästhetisch aufwerten?

Dann kontaktieren Sie uns und lassen Sie sich von unserer langjährigen Erfahrung überzeugen. Tel.: +49 651 56128 509 oder E-Mail info@raumkonzept.group

Der Daddy und die saftigsten Burger der Stadt

Manche Dinge dauern in Trier etwas länger. Ist so. In vielerlei Hinsicht. Die Gastroszene ist ein gutes Beispiel dafür. Während in anderen Großstädten bestes Street Food bereits fester Bestandteil der Nahrungskette war, guckte Trier noch in die Röhre und zählte Backofenpommes. Der Hype um Burger reiht sich hier nahtlos ein. Im Moselstädtchen:

Kampf der amerikanischen Gladiatoren aka McDonalds vs. Burger King, im Rest der BRD: saftigste Burger mit Fleisch aus fairer Landwirtschaft und mit frischen Zutaten.

Was für ein großes Glück, dass es den Bedenken zum Trotz doch immer wieder Menschen gibt, die dann auch in Trier etwas wagen. Die eine Vision haben – und vor allem das Können, diese umzusetzen. Zu dieser Truppe junger Unternehmer gehört Dennis Brede, der mit seinem Restaurant „Der Daddy“ nicht nur einen Burgerladen, sondern einen der szenigsten Treffpunkte der Stadt ins Leben rief.

gold kalkputz by raumkonzept

Renovierung in Rekordgeschwindigkeit

„Den Daddy“ gibt es seit 2015. Erst als Food Truck und bald darauf als Restaurant. Eine Renovierung stand eigentlich noch nicht an der Tagesordnung:

Der Laden war prima in Schuss, die Innenausstattung modern und angemessen. Aber wenn zwei zusammensitzen – so wie Inhaber Dennis Brede und Michael Roth von Raumkonzept – und bei einem Bier ins Schwärmen geraten, was man mit den richtigen Produkten alles pimpen könnte, dann wird aus einer guten Idee auch schnell eine gute Tat.

Und so wurde das Restaurant zum Ende des Jahres geschlossen – für gerade einmal 11 Tage –, um aus Gut „Genial“ zu machen, um dem soliden Pub-Look das Extra-Gürkchen aufzusetzen, um zum heißen Gespräch der Stadt zu werden. Denn die Veränderung fällt unweigerlich auf – Grün-Gold schimmert es durch die sozialen Medien, die voll des Lobes sind. Also, was war geschehen?

Neue Wände in Gold-Kalk

Die Renovierung stützte sich im Wesentlichen auf zwei Umgestaltungen, die dem Pub im Gesamten aber ein völlig neues Aussehen verleihen.

Blickfang sind die Wände, die – zuvor schwarz und zurückhaltend – von Raumkonzept in einem edlen Grün-Gold neu in Szene gesetzt wurden. Sechs Farben standen zur Auswahl. Die Entscheidung für Grün fiel nicht zuletzt aufgrund des übrigen Interieurs, der Holztische und -stühle, die sich – wie auch der schwere rote samtene Türvorhang – vor der neuen Wandfarbe besonders schön absetzen.

Der eigentliche Gold-Kalkputz ist ein hochwertiges Importprodukt aus Italien und wird nach der Grundierung in einer besonderen Technik mehrmals aufgespachtelt, strukturiert und verpresst. Nur wenige Handwerker in Deutschland beherrschen dieses Verfahren, dessen Geheimnis im letzten Step liegt – erst wenn hier sauber gearbeitet wird, erscheint die Wandfläche glatt und die Goldpartikel kommen zum Vorschein.

gruener gold kalkputz

Das Geheimnis atmosphärischer Beleuchtung

Lichtkonzept

Das perfekte Zusammenspiel von Interieur und Beleuchtung macht aus Räumen Lieblingsorte. Bei „Der Daddy“ setzte Raumkonzept deshalb auch auf eine neue atmosphärische Lichtinszenierung.

Dazu wurden über jedem Tisch runde hinterleuchtete Deckensegel auf einem Aluminiumkorpus mit Stahlseilen von der Decke abgehangen. Der Clou: Die Leuchten sind mit dem Logo des „Daddy“ bedruckt und damit nicht nur Lichtquelle, sondern auch Gestaltungselement. Dank eines eingesetzten RGB-Bandes kann man zusätzlich das Licht dimmen und die Farbe wechseln, noch dazu sind Deckensegel förderlich für die Akustik.

Food-Fotografien von dem Belichta – fachkundig gerahmt und gehängt von der Trierer Galerie Kaschenbach – säumen die Wände und akzentuieren das Gesamtbild. Mehr Stimmung geht eigentlich nicht!

Vielen Dank, dass wir euch heute besuchen dürfen. Sagenhafte Veränderung! Wie kam es, dass ihr euch nach so kurzer Zeit zu einer Umgestaltung entschieden habt?

Dennis Brede: Eigentlich haben wir gar nicht so viel gemacht. Ich weiß, es wirkt ganz anders. Aber das ist ja das Erstaunliche. Es sind eher Details und das macht das alles aus: das Grün-Gold an den Wänden, die Lampen mit unseren Logos. Morgens hast du einen anderen Laden als abends, er verwandelt sich durch das Licht. Die Wände wirken jedes Mal anders. Der Impuls zur Umgestaltung kam von Michael. Er hat mich mit seinen Ideen gepackt. Klar, ich wollte schon gerne was machen und verändern. Die Ideen hierzu kamen aber von Raumkonzept.

Mir gefällt die Umsetzung wahnsinnig gut. Das Grün-Gold wirkt total edel, wird aber mit den schwarzen Elementen – den Lampen, den Letter Boards, den Fotos etc. – sehr cool gebrochen, was in meinen Augen gut zu dir und deinen Leuten und den Vibes passt.

Dennis Brede: Wir sind ein Familienunternehmen. Ich will, dass meine Leute sich hier wohlfühlen, dass sie gerne hierherkommen. Unser Geschäft lebt zu 50 % von unseren Burgern und der Qualität und zu 50 % von uns. Das Essen kann ich kopieren, uns nicht. „Der Daddy“ – das sind wir alle zusammen. Der Laden spiegelt das, was wir mögen und wie wir drauf sind. Die Veränderung ist super!

 

der daddys team

Würdet ihr Raumkonzept weiterempfehlen?

Dennis Brede: Definitiv. Für mich ist Michael total künstlerisch begabt. Es gibt Theoretiker und es gibt die, die einfach machen und ein absolutes Händchen dafür haben. Und so ist Michael. Ich habe Raumkonzept total vertraut – zu Recht. Das Ergebnis ist mehr als überzeugend!

 

Haben wir Ihr Interesse für diesen wunderschönen und Edlen Gold-Kalkputz geweckt? Kontaktieren Sie uns jetzt für ein unverbindliches Beratungsgespräch: Tel.: +49 651 56128 509 oder E-Mail info@raumkonzept.group

Share this Post